Klinische Performance

Die klinische Leistungsfähigkeit der Implantate von Medical Magnesium ist der wichtigste Faktor zur erfolgreichen Versorgung der Patienten. In allen Teilschritten der Entwicklung wurde jedes Detail beleuchtet, um die Symbiose aus Sicherheit für den Patienten, Gewebeverträglichkeit, mechanischer Funktion und kontrolliertem Umbau in intaktes Knochengewebe zu erreichen.

In Zusammenarbeit mit führenden klinischen Partnern werden hochwertige Studien durchgeführt unter wissenschaftlichen Standards publiziert. Alle relevanten Ergebnisse werden hier gesammelt dargestellt.

Kontrollierter Umbau

Zahlreiche in-vitro Daten legen die Wirksamkeit der Materialtechnologie in Bezug auf die Geschwindigkeit der Bioabsorption dar. Die Wasserstoffbildung ist direkt proportional mit der Abbaugeschwindigkeit des Materials. Ein durch die Materialtechnologie erreichter, kontrollierter Abbau ermöglicht dem Knochen genug Zeit auszuheilen.

Die mimics Plattform wurde umfangreich in Hinblick auf einen kontrollierten Abbau im Gewebe untersucht. In mehreren präklinischen Versuchen wurde eine Biokompatibilität und ein kontrollierter Abbau nachgewiesen.

Gewebeverträglichkeit

Abbaubare Implantate haben immer einen Einfluss auf das umliegende Gewebe und interagieren mit diesem. Die Implantate von Medical Magnesium zeigen eine sehr gute  Integration in das umliegende Gewebe. Das Material zeigt einen osteokonduktiven Effekt und regt den Knochen zur Neubildung an.

Die präklinischen Testungen wurden ausschließlich in Deutschland an führenden wissenschaftlichen Einrichtungen durchgeführt. Die Auswertungen der Gewebeproben und Ergebnisse wurde in einem weit über die Anforderungen hinausgehendem Ausmaß durchgeführt.

Präzise radiologische Diagnostik

Die Implantate sind in allen relevanten radiologischen Verfahren sehr gut verwendbar und lassen gezielte Diagnosen zu. Die Implantate sind in Röntgenbildern gut sichtbar und es lässt sich eine klare Aussage über die Frakturheilung treffen. Weiterhin sind sie gut auf CT-Aufnahmen charaktersierbar.

Im Vergleich zu Titanimplantaten zeigen die Implantate von Medical Magnesium deutlich weniger T2 Artefakte im MRT. Durch gezielte Aufnahmen sowohl im MRT als auch CT kann weiterhin der Fortschritt des Abbaus des Implantats verfolgt werden.

 

Klinische Daten

Klinischen Daten der Implantate liegen noch nicht vor. Sobald die ersten Ergebnisse gewonnen sind, werden diese hier gezeigt und außerdem publiziert. Medical Magnesium arbeitet mit führenden klinischen Partnern zusammen, um wissenschaftlich hochwertige Studien zu sammeln und die Ergebnisse transparent zu präsentieren.
 
Bei Interesse an einer Zusammenarbeit freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme.

 

Wissenschaftliche Publikationen

Coming soon.